print Artikel drucken bibliography Literaturverzeichnis *X Zitiervorschlag

Brigitte Kovacs

Brigitte Kovacs studierte von 1999 bis 2006 Bildnerische Erziehung an der Akademie der bildenden Künste und Germanistik an der Universität Wien sowie Bildende Kunst am Royal College of Art in Stockholm/Schweden und an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Nach mehrjährigen Auslandsaufenthalten, unter anderem in New York/USA (Internship an der Dia Art Foundation) und Galway/Irland (Lektorin an der National University of Irland), arbeitete sie von 2010 bis 2015 als Universitätsassistentin am Institut für Zeitgenössische Kunst an der TU Graz. Neben ihrer universitären Tätigkeit ist Brigitte Kovacs als bildende Künstlerin mit Ausstellungen im In- und Ausland aktiv. Ihr künstlerischer Schwerpunkt liegt an der Schnittstelle von Fotografie, Performance, Installation und Sprache.

PHD in Art/Universität für Angewandte Kunst Wien

Neues Doktoratsstudium ‘Künstlerische Forschung’ an der Universität für angewandte Kunst Wien

Seit dem WS 2016/17 wird an der Universität für angewandte Kunst Wien ein neues internationales Doktoratsstudium für künstlerische Forschung angeboten. Angesiedelt am universitätsinternen Zentrum Fokus Forschung  in den Räumlichkeiten des Heiligenkreuzerhofs in Wien, steht das sechs Semester dauernde Programm forschenden KünstlerInnen aus dem In- und Ausland offen. Die Unterrichtssprache ist Englisch.

Das Aufnahmeverfahren für die Zulassung zum Studium findet einmal im Jahr während des Sommersemesters statt und setzt die Universitätsreife der KandidatInnen voraus. Die Bewerbung ist nur mit einem konkreten künstlerischen Forschungsvorhaben möglich.

Die künstlerische Dissertation (Thesis) besteht aus einer (oder mehreren im Kontext der Forschungsfrage verbundenen) künstlerischen Forschungsarbeit(en) sowie einer umfassenden Dokumentation bzw. Reflexion der Arbeit zur Darstellung des erzielten Erkenntnisgewinns. Nach der Absolvierung der verpflichtenden Lehrveranstaltungen, der Fertigstellung der Thesis und der erfolgreichen Verteidigung des Forschungsprojekts (Rigorosum) wird den DoktoratsanwärterInnen der akademische Titel Doctor of Philosophy (PhD) verliehen.

Neben den individuellen DissertationsbetreuerInnen mit einer künstlerischen Venia Docendi werden die (derzeit elf) Studierenden von jährlich wechselnden GastprofessorInnen in ihren Forschungsprojekten unterstützt. Im Studienjahr 2016/2017 wurde der österreichische Künstler Nikolaus Gansterer zum ersten Gastprofessor des künstlerischen Doktoratstudienlehrgangs berufen. 2017/2018 ist die österreichische Künstlerin und Kunsttheoretikerin Margarete Jahrmann am Zentrum Fokus Forschung tätig.

© Michael Kargl, 2016. Beide Arbeiten entstanden im ersten Jahr des Doktoratsstudiums in der intensiven Auseinandersetzung mit möglichen Methodologien für das Dissertationsprojekt “performative materiality”.

Links:

Webpage des Zentrum Fokus Forschung unter der Leitung von Alexander Damianisch

Beschreibung der PhD Projekte

Allgemeine Information zum Doktoratsstudium

Angaben zum Curriculum

Brigitte Kovacs  (2017): PHD in Art/Universität für Angewandte Kunst Wien.

Neues Doktoratsstudium ‘Künstlerische Forschung’ an der Universität für angewandte Kunst Wien

In: p/art/icipate – Kultur aktiv gestalten # 08 , http://www.p-art-icipate.net/cms/phd-in-art/