Vortragende 2018

Dagmar Aigner

Dagmar Aigner

Dagmar Aigner ist in der Kulturabteilung der Stadt Salzburg für den Förderbereich klassische Musik zuständig und betreut darüber hinaus diverse Projekte. Sie ist stellvertretende Abteilungsleiterin der MA 2 – Kultur, Bildung und Wissen.

Anna Schober

Anna Schober

Anna Schober ist eine 17-Jährige Flachgauerin mit unermüdlichem Engagement. Neben der Schule, dem Tanzen und der Musik entdeckt sie 2015 Poetry Slam für sich und kann seither einige Wettbewerbe in diesem Bereich für sich entscheiden., Der Heast! Mundart Slam 2016, der Bundesjugendredewettbewerb 2017und der Bewerb der Sieger 2018 sind einige Beispiele für Annas Erfolge. Das Ziel der jungen Poetin ist es, so viele Menschen wie möglich auf die Bühne zu bringen, da sie jedem eine Stimme geben möchte.

Matthias Ais

seit 2012 in der Kulturabteilung des Landes tätig, zuvor Referent im Büro von Landeshauptfrau Gabi Burgstaller. Studium der Soziologie und Kommunikationswissenschaften, viele Jahre freiberuflicher Texter. Zuständigkeiten in der Kulturabteilung: Kulturzentren und Kulturentwicklung, stellvertretender Referatsleiter.

Katharina Anzengruber

Katharina Anzengruber

Katharina Anzengruber ist ausgebildete Musikpädagogin/-vermittlerin und arbeitet projektbezogen in schulischen als auch künstlerisch-wissenschaftlichen Kontexten. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Vermittlung experimenteller Musik. Aktuell steht sie vor Abschluss ihrer Disseration am Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst.

Sunita Asnani

Sunita Asnani

Sunita Asnani ist Tänzerin und Sozialwissenschaftlerin mit den Schwerpunkten Migration und Erwachsenenbildung.

http://www.sunitaasnani.com/

 

Onur Bakis

Onur Bakis

Onur Bakis ist ein österreichischer Tänzer, sechsfacher österreichischer Meister im Breakdance und Gründer des Verein Doyobe und Urbane Kultur e.V. Er ist der Kulturbotschafter der Hybrid Generation. Mit den vielfältigen Produktionen, setzt er neue und innovative Impulse in der multikulturellen Gesellschaft. Gewappnet für die Zukunft mit seinem kulturellen Hintergrund und tiefe Erfahrungen aus der Hip Hop Kultur.

persson perry baumgartinger

Persson Perry Baumgartinger

ist Senior Scientist am Programmbereich für Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion am Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte umfassen Aktivistische Kunst- und Kulturproduktion, Angewandte Sprachwissenschaft, Sozialgeschichte, Trans/Gender Studies, Forschungsethik. Nebenberuflich lehrt er an verschiedenen Bildungsinstitutionen.

Martina Berger-Klingler

Kulturabteilung des Landes Salzburg

Marcel Bleuler

Marcel Bleuler

Marcel Bleuler (PhD) ist Kunstwissenschaftler und Kurator. In seiner Forschung und praktischen Arbeit fokussiert er Schnittstellen von Kunst und sozialer Arbeit. Er beschäftigt sich mit Projekten, die vor dem Hintergrund sozialer Unglecheitsverhältnisse und Distinktionsmechanismen Austausch und Begegnung ermöglichen sowie Teilhabe in Gang setzen sollen.

Sandra Chatterjee

Sandra Chatterjee

Sie studierte Tanz und Culture & Performance in Honolulu und Los Angeles. Von 2012-2016 war sie Mitarbeiterin (post-doc) in zwei Austrian Science Fund (FWF) Projekten an der Abteilung Musik-und Tanzwissenschaft der Universität Salzburg. Ihre wissenschaftliche Arbeit (Tanz, Performance, Queer und Postcolonial Studies) ist angesiedelt an den Schnittstellen zwischen Theorie und künstlerischer Praxis.

Seit 1991 ist Sandra Chatterjee als Tänzerin im Bereich klassischer indischer Tanz sowie seit 1998 als Choreographin für zeitgenössischen Tanz international tätig. Sie ist Gründungsmitglied des multinationalen, internet-basierten Post Natyam Kollektivs.

Elfi Eberhard

Elfi Eberhard

Elfi Eberhard studierte an der Universität Salzburg Musikerziehung und Mathematik und absolvierte ihre Kulturmanagementausbildung am ICCM Salzburg und der Marcel Hicter Foundation Brüssel. In den Bereichen PR und Kommunikation arbeitet sie seit 1999 für diverse Kulturinstitutionen Salzburgs, u.a. war sie von 2011 bis 2017 für die Salzburger Festspiele im Bereich Presse und Sponsoring tätig und kehrte im April 2017 in die SZENE Salzburg zurück.

Theresa Edtstadler

Theresa Edtstadler

Theresa Edtstadler  ist bei akzente Salzburg für Erasmus + ‚Jugend in Aktion‘ und Projektberatung/Projektabwicklung in der non-formalen Bildung sowie außerschulischen, regionalen Jugendarbeit zuständig.

Bettina Egger

Bettina Egger

Bettina Egger ist Comicautorin und Wissenschaftlerin. Sie hat bildende Künste und Russisch an verschiedenen Universitäten in Frankreich studiert und 2006 mit einem Master abgeschlossen. Derzeit arbeitet sie an einem Dissertationsvorhaben zum Thema Comic und Erinnerung am interuniversitären Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst.

Dorit Ehlers

Dorit Ehlers

Dorit Ehlers ist freie Schauspielerin und Theatermacherin. 2007 gründete sie mit weiteren Kunstschaffenden das Netzwerk für Theater & Kunstprojekte »ohnetitel«, das spartenübergreifendes Theater in verschiedensten Formaten und für alle Altersklassen entwickelt und bereits mehrfach ausgezeichnet wurde.

Günther Friesinger

Günther Friesinger

Günther Friesinger ist Künstler, Philosoph, Kurator und Produzent. Er ist Geschäftsführer von monochrom, Leiter des paraflows Festivals und des Roboexotica Festivals. Friesinger lehrt Kulturmanagement, Produktion,Social Media und Ausstellungsdramaturgie an Universitäten in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Hans Peter Graß

Hans Peter Graß ist Geschäftsführer des Friedensbüro Salzburg und dipl. Erwachsenenbildner sowie Leiter des Projektes „WhyWar.at“ und des Musterlehrgangs „Global Citizenship Education“. Workshops und Seminare zu den Themenschwerpunkten: Krieg und Frieden, Vorurteile-Feindbilder-Rassismus, kollektive Kränkungen und „Paroli den Parolen“, Koordination von friedenspolitischen Veranstaltungen und Tagungen

Kim Habersatter

Kim Habersatter

Kim Habersatter ist ausgebildete Kulturmanagerin und als freie Kuratorin sowie Veranstaltungsorganisatorin tätig. Aktuell ist sie Obfrau des Vereins „Kultur:Gut Mondseeland“ sowie Leiterin des transdisziplinären und zeitgenössischen Kulturfestivals „Einmal Mond & zurück –  Kulturfestivaltage Mondsee 2016 bis 2018“. Zusätzlich ist sie Personal- und Rechtsbeauftragte des Museums der Moderne Salzburg.

Romana Hagyo

Romana Hagyo

Romana Hagyo arbeitet in den Bereichen Bildende Kunst und Kunstwissenschaften zu den Themen des des Wohnens, des Stadtraumes und des Zusammenlebens. Aktuell stellt sie ihre Dissertation „Über das Wohnen im Bilde Sein“ am Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst (Paris Lodron Universität Salzburg und Universität Mozarteum Salzburg) fertig.

Swetlana Heger

Swetlana Heger

Bildende Künstlerin und Direktorin des Departements Kunst und Medien an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)

In ihren Arbeiten thematisiert Heger die ökonomischen Rahmenbedingungen künstlerischer Produktion, den Einfluss von Massenmedien und Produkten auf unsere Wertvorstellungen und die zunehmende Ästhetisierung des Alltags. Die thematische Auseinandersetzung mit Interpretation bezieht sich auf Faszination für Produktionsmethoden und folgt auf eine wiederkehrende Auseinandersetzung mit Vertrieb und Netzwerken. Die Reflexion auf die zeitgenössische Kunstsituation und die Rolle von Künstlerinnen zeigen Hegers Interesse an interdisziplinären Ansätzen in Kunst und Kultur heute.

Zahlreiche internationale Einzel- und Gruppenausstellungen.

Laila Huber

Laila Huber

Laila Lucie Huber ist Kulturanthropologin und Kulturarbeiterin. Ihre Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte sind partizipative Kunst- und Kulturarbeit, Stadtanthropologie sowie kritische Kunst- und Kulturvermittlung. Sie lehrt u.a. an der Universität Innsbruck, Universität für Angewandte Kunst Wien, Karl-Franzens-Universität Graz.

Sandra Kobel

Sandra Kobel

Sandra Kobel ist Kunsthistorikerin und Kulturvermittlerin. Seit 2017 ist sie Leiterin der Abteilung für Kulturvermittlung am Salzburg Museum und Vorstandsmitglied des „Österreichischen Verbands der KulturvermittlerInnen im Museums- und Ausstellungswesen“ sowie des „arbeitskreisneu. Plattform für Kulturvermittlung Salzburg“.

Brigitte Kovacs

Brigitte Kovacs

Brigitte Kovacs studierte Bildende Kunst, Bildnerische Erziehung und Germanistik in Wien und Stockholm und absolviert(e) ein Doktoratskolleg am Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst in Salzburg. Als Künstlerin und künstlerisch Forschende beschäftigt sie sich mit medien- und disziplinübergreifenden Erscheinungsformen konzeptueller bzw. performativer Kunst.

Siglinde Lang

Siglinde Lang

Siglinde Lang ist freie Kulturwissenschaftlerin, Dozentin, Kuratorin und Kulturmanagerin mit Fokus auf partizipative Kunst- und Kulturprojekte. Projektbezogen ist sie aktuell als wissenschaftliche Mitarbeiterin am PB Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion für den Aufbau und die Leitung der P-ART Akademie verantwortlich.

 

Chris Lechner

Chris Lechner

Chris Lechner lebt in Bern und arbeitet als Choreograph/Performer.

Birgit Mandel

Birgit Mandel

Birgit Mandel ist Professorin für Kulturvermittlung und Kulturmanagement an der Universität Hildesheim mit Schwerpunkt auf Kulturnutzerforschung, Audience Development und institutionellen Veränderungsprozessen.

Anita Moser

Anita Moser

Anita Moser ist Senior Scientist am Programmbereich für Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion am Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin im W&K Doktoratskolleg. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte umfassen Kunst in der Migrationsgesellschaft, (Freie) Kulturarbeit, Kulturmanagement. Nebenberuflich ist sie in der Erwachsenbildung und als Dozentin an der Universität Innsbruck tätig.

Gerd Pardeller

Gerd Pardeller

Gerd Pardeller leitet als Geschäftsführer und künstlerischer Leiter das MARK, ein offenes Kultur- und Veranstaltungszentrum in Salzburg. Außerdem ist er seit 2015 Erstvertreter im Landesjugendbeirat. Daneben war er unter anderem im Vorstand im Dachverband Salzburger Kulturstätten sowie in der IG Kultur Österreich tätig.

 

Florian Preisig

Florian Preisig studierte Sozialwissenschaft in Linz und Rom. Er ist Referent für Arbeitsmarkt und Einkommen bei der Arbeiterkammer Salzburg sowie in der gewerkschaftlichen Erwachsenenbildung tätig.

Monika Schmerold

Monika Schmerold

Monika Schmerold ist Sachverständige für umfassende Barrierefreiheit und Sozialarbeiterin. Als Obfrau des Verein „knack:punkt – Selbstbestimmt leben Salzburg“ setzt sie sich für die Umsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderung ein. Mit ihrem Unternehmen „Barrierefrei für Alle“ berät sie zur Umsetzung von Barrierefreiheit und trägt zur Sensibilisierung der Gesellschaft ,über die Barrieren im Alltag von Menschen mit Behinderung, bei. Sie ist Gastreferentin auf der FH Puch/Salzburg und führt Sensibilisierungsworkshops für Studierende der Caritas SOB durch.

Eva Schmidhuber

Eva Schmidhuber

Eva Schmidhuber ist Programm-Geschäftsführerin der Radiofabrik. Davor war sie u.a. als freie Mitarbeiterin für die ORF/Ö1-Wissenschaftsredaktion, als DaF-Trainerin und im Tourismus tätig. Zusätzlich ist sie als Universitätslektorin aktiv.

Elisabeth Schmirl

Elisabeth Schmirl

Elisabeth Schmirl lebt und arbeitet selbstständig als Bildende Künstlerin in Salzburg und Wien. Seit 2015 arbeitet sie an der Universität Mozarteum in der Grafikklasse als Lektorin. Nebenbei betreibt sie schon über 10 Jahre im Team den Kunstraum periscope mit und hat die Super-Initiative mitbegründet.

Christina Steger

Christine Steger

Mag.a Christine Steger, Studium Romanistik und Kommunikationswissenschaften, seit 2004 Leiterin disability&diversity an der Paris Lodron Universität Salzburg, seit 2018 Vorsitzende des Unabhängigen Bundes-Monitoringausschuss für die Umsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderungen mit Sitz in Wien.

studioachtviertel

studioachtviertel

studioachtviertel gestaltet an der Schnittstelle von Raum, Grafik und Inhalten Ausstellungen, Interventionen im öffentlichen Raum und Vermittlungsformate: „Uns interessiert vor allem, wie kulturelle Aktivitäten mit Interessen der Zivilgesellschaft verknüpft werden können oder neue Beteiligte im Kulturbetrieb gewonnen werden können. Dafür entwickeln wir Formate, die auf einen offenen Dialog und ein kreatives Miteinander setzten.“

Rüdiger Wassibauer

Rüdiger Wassibauer ist Mitbegründer bzw. aktuell künstlerischer Leiter der Schmiede Hallein sowie von subnet. Von 2008 bis 2014  war er im Beirat Kulturinitiativen Bundeskanzleramt, seit 2017 ist er im Kulturbeirat des Landes Salzburg. Lebt und arbeitet in Salzburg.

Anne Wiederhold-Daryanavard

Anne Wiederhold-Daryanavard

Anne Wiederhold-Daryanavard ist Mitgründerin und künstlerische Leiterin der Wiener Brunnenpassage und als Schauspielerin im experimentellen Körpertheater tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in transkultureller Kunstpraxis, im Bereich Kunst als Tool für gesellschaftlichen Wandel und Migrant Mainstreaming in der Kulturpolitik.

Mirjam Winter

Mirjam Winter

Mirjam Winter ist Leiterin des Lehrredaktion der Radiofabrik und als Trainerin in der Erwachsenenbildung tätig. Sie war langjährige Leiterin des Schulungsbetriebs der Radiofabrik und für Radioprojekte der schulischen und außerschulischen Bildung verantwortlich.

Tamara Volgger

Tamara SOMA Volgger

Tamara SOMA Volgger hat bereits in ihrer Gymnasiumzeit ihr Interesse für die Hip Hop Kultur und vor allem die Graffiti Kunst entdeckt. Nach einem abgeschlossenen Soziologiestudium in Salzburg und einer Anstellung in der Jugendbetreuung, machte sie 2013 ihre Leidenschaft zum Beruf. Seither arbeitet sie als freischaffende Künstlerin, malt Aufträge im Innen- und Außenbereich sowie auf Leinwänden und gibt Workshops.

Das Bild zeigt Elke Zobl

Elke Zobl

Elke Zobl ist Assoz. Professorin am Fachbereich Kommunikationswissenschaft und Leiterin des Programmbereichs für Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion am Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte umfassen Zeitgenössische Kunst- und Kulturproduktion, Cultural Studies, Gender Studies.