Tacheles steht für Klartext sprechen, oder? | Tacheles, quo vadis?

Berlin. 30. Juli 2012. U-Bahnstation „Oranienburger Tor“.

„Entschuldigung. Wo finden wir denn das Kunsthaus Tacheles?“ schallt’s mit österreichischem Akzent durch das Berliner Großstadtgewirr. Zwei Salzburgerinnen begeben sich auf die Suche nach dem autonom verwalteten Zentrum, in dem sich KünstlerInnen aus der ganzen Welt zusammenfinden, um dort gemeinsam kreativ zu sein. Eine sympathische junge Frau hebt ihren Arm richtungsweisend und sagt: „Ihr müsst in diese Richtung. Tolles Haus. Sehr sehenswert!“ und weg ist sie, vom Sog der Großstadt mitgerissen.

Wir treiben jedoch in eine andere Richtung – in eine Welt der kollektiven Freiheit und Selbstbestimmung – in das Kunsthaus Tacheles. Schon von Weitem können wir ein baufälliges aber dennoch monumentales Gebäude im Stil der Jahrhundertwende erkennen – das Tacheles, geschmückt mit mehr oder minder bedeutungsvollen Graffitis, zieht uns sofort in seinen Bann. Sind die maroden Ziegel nicht gerade vollgesprayt, dienen sie als Ausstellungsfläche für die Schöpfungen der politisch aktiven, vielleicht sogar teilweise radikalen KünstlerInnen. Tatsächlich freuen sie sich aber über das ehrliche Interesse der Touristen an ihren Schöpfungen, ihren Inspirationen, ihren Werten und Moralvorstellungen. So kommen auch wir mit einigen von ihnen ins Gespräch. Aufgeschlossen, bodenständig und voller Hingabe führen sie uns in den Bauch des mehrstöckigen Kunsthauses und präsentieren ihr Schaffen. Gemälde, Designobjekte, Modeschöpfungen, Schmuck, Installationen, Metallskulpturen – im Tacheles ist ein immenser künstlerisch-kreativer Facettenreichtum vorzufinden.

Camera

Foto: Julia Jung

star

Africa, Tim (2010): Deutscher Kulturrat: “Tacheles als exemplarischer demokratischer Raum”. In: Kunsthaus Diaspora, online unter http://www.kunsthaus-tacheles.de/news/.

star

Henneke, Mechthild (2010): Das Tacheles steht vor dem Aus. Künstlerstätte und Touristenmagnet, in: n-tv, online unter: http://www.n-tv.de/panorama/Das-Tacheles-steht-vor-dem-Aus-article705678.html.

Julia Jung  : (2013) Tacheles steht für Klartext sprechen, oder? | Tacheles, quo vadis?.

In: p/art/icipate – Kultur aktiv gestalten #02 , https://www.p-art-icipate.net/cms/tacheles-steht-fur-klartext-sprechen-oder-tacheles-quo-vadis/

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Anleitung für AutorInnen

Zurück