Impulse für Kulturarbeiter_innen: Festivals im ländlichen Raum – Ein Zine

 

 

 

ANHANG: Links im Zine

Festival KOMM.ST – Neue Kunst Alte Orte
(Steiermark)

  • Das Kunstfestival findet seit 2011 in der oststeirischen Region Anger-Puch statt.
  • Philosophie: Neue Kunst Alte Orte
  • Internationale Künstler_innen bespielen verschiedene Orte & Dörfer in der Region mit Workshops, Ausstellungen & Konzerten.
  • Daraus entstanden ist das KOMM.ST Lab: ein offener Raum für Ausstellungen, Workshops & Vorträge.

 

ROSTFEST – Ein postindustrielles Festival für regionale Impulse
(Eisenerz, Steiermark)

  • Das Fest wird seit 2012 ausgerichtet.
  • Kunstinterventionen im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Musikbühnen, …
  • Es setzt sich mit kulturellen Entwicklungen und sozialen Strukturen innerhalb der Region auseinander.
  • Eine Besonderheit ist die Verknüpfung von neuen digitalen Techniken in künstlerischen Installationen und Performances von Künstler_innen.

 

Viertelfestival – Kultur ist der Platzhirsch. In allen Vierteln. In aller Munde.
(Niederösterreich)

  • Mit dem Viertelfestival sollen Kunst- und Kulturschaffende, sowie Kulturinitiativen angesprochen werden.
  • Es wird im Laufe von vier Jahren jedes Jahr in einem anderen Viertel in Niederösterreich veranstaltet.
  • Es dient der Vernetzung der Kulturarbeiter_innen.
  • Aber auch Privatpersonen, Schulen und Künstler_innen können mitmachen.

 

Raphaela Schatz (2020): Impulse für Kulturarbeiter_innen: Festivals im ländlichen Raum – Ein Zine. In: p/art/icipate – Kultur aktiv gestalten #11 , https://www.p-art-icipate.net/impulse-fuer-kulturarbeiter_innen-festivals-im-laendlichen-raum-ein-zine/