Know Your Rights!

Informationsbroschüre von Studierenden

Im Zuge der Lehrveranstaltung Arbeitsverhältnisse und deren kritische Reflexion in Kunst und Kultur von Anita Moser beschäftigten wir uns im Sommersemester 2019 mit der arbeitsrechtlichen Situation und Bedarfslage von Kunst- und Kulturschaffenden in Salzburg. Als Abschlussarbeit erstellen wir eine Informationsbroschüre für Studierende sämtlicher Studienrichtungen der Universität Mozarteum. Aber auch alle anderen Kulturschaffenden sollen davon profitieren.

Dass Kunst- und Kulturschaffende auch in Österreich mehrheitlich unter prekären Verhältnissen arbeiten, ist nicht zuletzt durch die österreichische Studie zur sozialen Lage Kunstschaffender in Österreich 2008 und erneut 2018 bestätigt worden.star (*1) Obwohl der Wert von Kunst und Kultur an sich hochgeschätzt wird, werden die Ausführenden nach wie vor großteils für ihre Leistungen nicht adäquat bezahlt. Selbst Vereine wie beispielsweise Art but Fair,star (*2) der durch die Sängerin Elisabeth Kulman große (mediale) Aufmerksamkeit bekommen hat, oder eine Kampagne wie Fair Pay für Kulturarbeitstar (*3) der IG Kultur Österreich haben wenig Einfluss auf die häufigen „Dumping-Preise“ in diesem Sektor, wodurch viele Menschen nicht von ihrer Kunst leben können und nebenher einen „Brotberuf“ benötigen.
Außerdem ist es schwierig, sich als Kunst- und Kulturschaffende*r über die eigenen Rechte und Pflichten zu erkundigen, da die Informationen (auch im Internet) dezentral angelegt sind und man erst gezielt danach suchen muss.

Mithilfe von Recherchen und Interviews mit Kunst- und Kulturschaffenden aus dem Bundesland Salzburg – und speziell von der Universität Mozarteum – wollen wir zuerst die Bedarfslage und die wichtigsten Themen in diesem Bereich eruieren. Anhand dieser werden wir eine Broschüre anfertigen, die zentrale Anlaufstellen enthält, die wichtigsten Begriffe im arbeits- und sozialrechtlichen Bereich erklärt und zahlreiche Websites auflistet, die weiterführende Informationen und andere Hilfestellungen anbieten. Diese übersichtliche Darstellung soll es Künstler*innen ermöglichen, ihre eigenen Rechte kennen zu lernen.

Die Broschüre steht in Kürze hier als Download zur Verfügung und wird in der Universität Mozarteum und am Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst aufliegen.

star

Bundeskanzleramt (2018): Kurzfassung: „Soziale Lage der Kunstschaffenden und Kunst- und Kulturvermittler/innen in Österreich“ 2018. Ein Update der Studie „Zur sozialen Lage der Künstler und Künstlerinnen in Österreich“ 2008. Online unter https://tinylink.net/BJKwF (17.05.2019)

star

Art but Fair: Wer wir sind. Online unter https://artbutfair.org/wer-wir-sind/ (17.05.2019)

star

IG Kultur: Projekt Fair Pay für Kulturschaffende. Online unter https://igkultur.at/projekt/fair-pay (17.05.2019)

Viktoria Nindl, Sandra Sattlecker, Silvia Scharinger (2019): Know Your Rights!. Informationsbroschüre von Studierenden. In: p/art/icipate – Kultur aktiv gestalten #10 , https://www.p-art-icipate.net/know-your-rights/