ver_MITTEL_n: Arbeitsmaterialien und Toolboxen im Kontext kritischer Kulturvermittlung und kultureller Bildung

Eine Train-the-Trainer-Workshopreihe am Programmbereich Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion
Sommersemester 2019
In dieser Train-the-Trainer-Workshopreihe geht es um das Kennenlernen, Reflektieren, Erproben von verschiedenen Vermittlungsformaten, Toolboxen und Arbeitsmaterialien. Sie stellen unterschiedliche Annäherungsformen und Vermittlungsinstrumentarien für die Arbeit in Museen und Kulturinstitutionen, für die schulische Arbeit sowie für die Erwachsenenbildung zur Verfügung.

Wir beschäftigen uns mit folgenden Fragen und erproben dazu Handlungsanregungen: Welche Konzepte und praktischen Beispiele gibt es für emanzipatorische Vermittlungsarbeit? Was sind Strategien zur Vermittlung von antidiskriminierenden Inhalten? Wie werden kritisch-reflektierende und selbstermächtigende Instrumentarien entwickelt? Wie lassen sich Formate aus einer kritischen gesellschaftlichen und antidiskriminierenden Perspektive, die eine gerechtere Gesellschaft anstrebt, mit kultureller Produktion verknüpfen? Wie können durch den Einsatz von verschiedenen Materialien und Tools demokratische Handlungsräume eröffnet werden? Gemeinsam mit Künstler_innen, Kunst- und Kulturvermittler_innen setzen sich die Teilnehmer_innen mit diesen Fragen auseinander und können die vorgestellten Beispiele konkret ausprobieren.

Der Workshop richtet sich an Studierende, Kulturvermittler_innen, und Multiplikator_innen in der Jugend- und Erwachsenenarbeit.

Konzept und Durchführung: Elke Zobl in Kooperation mit Elke Smodics (trafo.K, Wien), Sandra Kobel (Salzburg Museum), Anita Thanhofer (Durchblick Kunstvermittlung) und dem arbeitskreis neu. Plattform für Kulturvermittlung Salzburg.

Mehr Informationen

 

Fotos: Ute Brandhuber-Schmelzinger, Fabian Schober, Elke Zobl