Veranstaltungsreihe „PR in Kunst und Kultur“

Konzept und Organisation: Anita Moser

Wo liegen die Spezifika der Kultur-PR und welche Arbeitsfelder umfasst sie? Wie kann PR Ausschlüssen entgegenwirken und diversitätssensibel gestaltet werden? Welche Herausforderungen bringt Kultur-PR insbesondere auch in kleineren Kulturinitiativen und Projekten mit sich? Mit diesen Themen setzt sich die Lehrveranstaltung ‚PR in Kunst und Kultur: Arbeitsfelder, Konzepte, Praktiken‘ anwendungsorientiert auseinander. Die in diesem Kontext stattfindende Veranstaltungsreihe bietet Möglichkeiten für einen Austausch mit Expert_innen und praxisnahe Einblicke.

Kultur- und Kommunikationsarbeit abseits des Mainstreams
Gespräch und Führung mit Johanna Gruber, 2. Mai, 16.30-18.00 Uhr, MARK, Hannakstraße 17

Diversitätsorientierte Ansätze in der Kulturvermittlung
Gastgespräch mit Ulli Mayer, 16. Mai, 16.30-18.00 Uhr, W&K Atelier, Bergstraße 12

Kommunikationsprozesse zwischen Kunstschaffen und Öffentlichkeiten
Gespräch und Führung mit Elfi Eberhard, 30. Mai, 16.30-18.00 Uhr, SZENE Salzburg/republic, Anton-Neumayr-Platz 2

Kommunikation als Grenzüberwindung
Workshop mit Can Gülcü, 13. Juni, 16.00-18.00 Uhr‚ W&K Atelier, Bergstraße 12

Mehr Informationen unter diesem Link