Studio Geschichte. Nachhaltig genießen

© Salzburg Museum/Neumayr

Salzburg Museum | Neue Residenz

8.4.2022 – 12.2.2023

Im Jahr 2018 wurde das „Studio Geschichte“ zu einem der Lieblingsformate unter den Gästen des Salzburg Museum. Der interaktive Vermittlungsraum mit Laborcharakter lud die Besucher*innen zur Teilhabe ein. 2022 wird das Projekt fortgesetzt: Ab 8. April 2022 steht das Thema „Nachhaltig genießen“ im Vordergrund. Ergänzend zur Ausstellung „Café Salzburg – Orte. Menschen. Geschichten.“ in der Kunsthalle gibt es viel zu tun: Im DIY-Repair-Café können Besucher*innen alten Tassen neues Leben einhauchen. Und es gibt viel zu erfahren: Von den Auswirkungen des Coffee-to-go über die japanische Methode „Kintsugi“ bis hin zu Wissenswertem rund um die Themen Kaffee, Milch, Zucker und Kakao. Zudem wurden Geschichtenkurier*innen eingeladen, einen Gegenstand auszustellen und ihren eigenen Blickwinkel und ihr eigenes Tun in Bezug auf das Thema der nachhaltigen Ernährung einzubringen – sei es aus persönlicher Sicht oder im beruflichen Kontext. Ein vielseitiges Programm ergänzt den Raum. Dieses reicht vom Innenhofpicknick über Nachhaltigkeits-Spaziergänge für Schulen bis hin zu Upcycling-Workshops für Kinder und interkulturellen Begegnungen beim Kaffeetrinken.

Der Vermittlungsraum findet im Rahmen des Forschungsprojekt „Räume kultureller Demokratie“ statt.

Headerbild: © Lisa Frühbeis