Klimarinder, eine Idee will wachsen

 

Kreislaufwirtschaft kennzeichnet ein regeneratives Wirtschaftssystem. Rohstoffe werden dabei ressourcenschonend in geschlossenen Kreisläufen genutzt. Die Idee der Haltung von Klimarinder zeigt, wie Kreislaufwirtschaft auf einem Hof funktionieren kann. Dabei geht es darum Rinder artgerecht zu halten, so dass sie einen wertvollen Beitrag für das Klima leisten, dem Tierwohl gerecht versorgt sind und zudem einen Nutzen für die natürliche Düngung von Gemüsegärten leisten.  

Zeichnungen: Anja Müller-Eschenbrücher 

Dieser Mobile Reporting Beitrag entstand in der Lehrveranstaltung „Kultur und Kommunikation: Mobile Reporting zu Klimawandel und Nachhaltigkeit“ an der interuniversitären Einrichtung Wissenschaft & Kunst (Paris Lodron Universität Salzburg & Universität Mozarteum). Die Videos stehen in Zusammenhang mit dem Projekt „Räume kultureller Demokratie: Ein transdisziplinäres Forschungsprojekt zur Entwicklung von experimentellen Vermittlungsräumen am Beispiel von Klimawandel und Nachhaltigkeit“.