Editorial

Impressum #11

p/art/icipate – Kultur aktiv gestalten :: p/art/icipate – Producing culture actively Herausgegeben von: Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst, Universität Salzburg in Kooperation mit der >>

Introduction

Shut Down! Kunst- und Kulturpraxen unter veränderten Ausgangs_Bedingungen

Die vorliegende Ausgabe des eJournals p-art-icipate stellt die dritte und damit letzte in einer Reihe dar, die mit dem am Programmbereich Zeitgenössische Kunst und >>

Introduction

Die Krönung der Krise

Die Corona-Krise führt soziale Ungleichheit und Trennlinien drastisch vor Augen: zwischen gut Situierten, die es sich leisten können, den Lockdown als Entschleunigung zu >>

Articles

Kritische kulturelle Produktion im Kontext von Cultural Studies und Cultural Citizenship

Kultur ist eine dynamische und konflikthafte Praxis. Sie wird kontinuierlich gesellschaftlich produziert und ist geprägt von Normen, hegemonialen Bedeutungszuschreibungen und Ausschlüssen. Das traditionelle >>

Articles

Partizipative Kulturen im Kontext von DIY und als informelle Lernorte

Partizipation ist einer der zentralen Schlüsselbegriffe in zeitgenössischer Kunst und Kulturproduktion und umfasst eine Vielzahl an Konzepten wie Teilhabe, Teilnahme, Mitbestimmung oder Mitwirkung. >>

Articles

Partizipation in der zeitgenössischen Kunst

Partizipation ist ein zentrales Stichwort im westlichen Kunstdiskurs um die Jahrhundertwende und zugleich ein unscharf definiertes. Wer sich einen Überblick zu verschaffen versucht, erhält >>

Articles

Kulturarbeit in der ‚Migrationsgesellschaft‘

Migration beeinflusst unsere Gesellschaft grundlegend auf unterschiedlichen Ebenen. Sie ist ein Phänomen, das dazu beiträgt, bestehende Verhältnisse, Grenzen und Ordnungen in Bewegung >>

Practice

„Enter now“: Digitalisierung, virtuelle Kunst und Partizipation

David Röthler ist Experte für Online-Kommunikation und Online-Bildung. Im Interview erzählt er von aktuellen und ehemaligen Projekten und Erfahrungen an der Schnittstelle >>

Practice

diverCITYLAB: Ein kunstpolitisches Projekt, getarnt als Schule

Als Regisseurin, Dramaturgin und Schauspielerin hat Aslı Kışlal bereits mehrere Projekte im deutschsprachigen Raum mit dem Ziel realisiert, das Theater, von einem gemeinsamen Wir >>

Practice

Den Ausstellungsraum und die Kunst sozial durchlässig machen: Shedhalle Zürich 2019-2020

Mirjam Bayerdörfer und Franz Krähenbühl haben Ende 2018 ad interim die künstlerische Leitung des Zürcher Ausstellungsraums Shedhalle übernommen. Die Shedhalle ist >>

Practice

„In einer Gesellschaft, in der sich Weltbilder schließen, muss man auf Öffnung setzen“

Sebastian Linz ist Kulturmanager und Kurator und seit 2018 künstlerischer Leiter der ARGEkultur. Seine beruflichen Erfahrungen in Deutschland und Österreich ermöglichen ihm einen multiperspektivischen >>

Practice

Neue Auftraggeber: Wenn Menschen ganz konkret etwas von der Kunst wollen

Die Gesellschaft der Neuen Auftraggeber in Deutschland realisiert künstlerische Projekte, die auf Initiative der Zivilbevölkerung entstehen. Unter der Leitung von Alexander Koch findet >>

Practice

„Wir haben den Anspruch, in unserem Programm die Gesellschaft in all ihrer Vielfalt abzubilden“

Seit Anfang 2018 leitet Eva Schmidhuber als „Geschäftsführerin – Programm“ gemeinsam mit Alf Altendorf die Radiofabrik in Salzburg. Im folgenden Gespräch geht sie darauf >>

Practice

Changing perspectives through media representation: refugee.tv

In the late summer of 2015, a comparatively large number of Syrian refugees arrived in central Europe in an attempt to escape the conditions of war. >>

Practice

„Kunst mit politischem Material ist für mich nur dann interessant, wenn es neue Formen von Theatralität enthält“

Der Berliner Künstler Arne Vogelgesang ist seit vielen Jahre im Theater- und Performancebereich tätig. Sein Fokus liegt insbesondere auf recherchebasierten, intermedialen Projekten, die >>

Practice

„Partizipation setzt nicht nur voraus, dass ein Projekt offen ist“

Der Salzburger Theatermacher und Schauspieler Reinhold Tritscher, unter anderem künstlerischer und organisatorischer Leiter des Theater ecce, spricht über die Umsetzung kultureller Teilhabe in verschiedenen, >>

Practice

„Gerade in ländlichen Räumen ist es wichtig, mit dem Begriff Feminismus zu arbeiten“

Das seit 20 Jahren bestehende Frauenmuseum Hittisau ist im Bregenzerwald in Vorarlberg beheimatet – und damit weltweit das einzige Haus dieser Art in einer ländlichen Umgebung. >>

Practice

„Alle arbeiten alleine an gleichen Problemstellungen dahin“

LEADER steht für „Liaison Entre Actions de Développement de l’Économie Rurale und ist ein Programm der Europäischen Union, in dessen Rahmen >>

Practice

Nicht wie ein UFO in einer Region landen, sondern das, was vor Ort ist, mit lokaler Bevölkerung weiterentwickeln

Seit 1993 findet das oberösterreichische Festival der Regionen alle zwei Jahre außerhalb städtischer Ballungsräume zu jeweils wechselnden Themen statt. Mit dem Ansatz, >>

Open Space

Die virtuelle WG

Wie es zur Idee der virtuellen WG kam Die klassische WG besteht aus Personen, die im selben Haushalt leben. Gemeinsames Kochen, Filme-Schauen, bei einem Glä >>

Open Space

Impulse für Kulturarbeiter_innen: Festivals im ländlichen Raum – Ein Zine

Im Zuge der Lehrveranstaltung „Regionales Kulturmanagement: Konzepte, Arbeitsfelder, Praxisbeispiele“ (WS 2019/20) von Anita Moser entstand dieses Zine als Abschlussarbeit zum Thema „Impulse für Kulturarbeiter_innen: >>

Open Space

Peace through Collective Play

Introduction My research is centered on the idea of creating places of spatial intersection in communities that maintain relatively rigid social borders. In preparing to >>

Open Space

Die Kunst liebt die Proleten … sie kann es ihnen nur nicht zeigen

1. Einleitung Etwa bis zu meinem 15. Lebensjahr verbrachte ich etliche Wochenenden im Fußballstadion. Trotz Menschenmassen und meiner damals bereits immer wieder aufflackernden Soziophobie fühlte >>

Open Space

Künstlerischer Aktivismus und kreative Protestgestaltung

Workshop mit Stephanie Müller, Klaus Dietl und Tomash Schoiswohl Am 29. und 30. November 2019 fand der Workshop Künstlerischer Aktivismus und kreative Protestgestaltung statt. Die Kü >>

Open Space

Mobile Reporting zu Kultur und Gesellschaft in Salzburg

Mobile Reporting im Rahmen einer Lehrveranstaltung an der Universität Salzburg und des Projektes „Kulturelle Teilhabe in Salzburg“  am Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst (LV- und >>

Uncategorized
//
Open Space

Sendereihe “Kulturelle Nahversorger in Salzburg”

Die Salzburger “Kulturlandschaft” im Querschnitt, spannende Initiativen und die Menschen dahinter, das bringt die Sendereihe “Kulturelle Nahversorger in Salzburg” der Radiofabrik-Lehrredaktion. Kulturinitiativen auf dem Land >>

Open Space

Praxisfelder der Kulturarbeit

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Praxisfeld Kulturarbeit“ unter der Leitung von Katharina Anzengruber führten Studierende der Kommunikationswissenschaft im Laufe des Sommersemesters 2020 Gespräche mit Akteurinnen >>

Notes

Wie eine Partyreihe online ging: WOFF

Die WOFF-Partyserie wurde 2015 von Benjamin Egger als spielerisches Gefäß für die unabhängigen Kunsträume von Zürich gegründet. Gegenwärtig wird das >>

Notes

Der PSYLITZER – Eine fahrende Musikbox on Tour

Im Rahmen des Programms Wahre Landschaft, welches vom Land Salzburg initiiert wurde, um die Kunst- und Kulturlandschaft in den Regionen Salzburgs zu unterstützen, ging >>

Notes

And if I devoted my life to one of its feathers?

Die für den Frühsommer 2020 geplante Ausstellung der Kunsthalle Wien und der Wiener Festwochen And if I devoted my life to one of its >>

Notes

Critical Zones. Horizonte einer neuen Erdpolitik

15 Kilometer nach oben und 15 Kilometer nach unten: Das ist die Haut, auf der wir stehen, in der wir uns bewegen, das ist Gaia, deren Teil >>

Recommended

Comic und Erinnerung

Die Dissertation mit dem Titel „Comic und Erinnerung. Oral History im Werk von Emmanuel Guibert“ von Bettina Julia Egger ist Anfang 2020 nun auch in Buchform >>

Recommended

Das ZAK NRW Workbook – eine Anleitung für mehr Diversität in Kunst- und Kulturbetrieben

Das Workbook der Zukunftsakademie Nordrhein-Westfalen – kurz ZAK NRW genannt – befasst sich mit dem Thema Diversität in der kulturellen Bildung und in Kunst- und Kulturbetrieben. >>

Activities

Räume kultureller Demokratie

Im November 2019 startete das am Programmbereich Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion angesiedelte und vom Land Salzburg finanzierte Forschungsprojekt „Räume kultureller Demokratie“ und der Leitung >>

Activities

„Let’s play Infokrieg! Wie die radikale Rechte (ihre) Politik gamifiziert“

Am 4. Juni 2020 lud der Fachbereich Kommunikationswissenschaft (Abteilung Kommunikationstheorien und Öffentlichkeiten) der Paris Lodron Universität Salzburg in Kooperation mit dem Programmbereich Zeitgenössische Kunst und >>

Activities

Soft Camera

Im Rahmen des Seminars Dialog und soziale Zusammenschlüsse in Kunst und Kultur, das am Programmbereich Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und >>

Activities

RÄUMEN

  Der bewegte Raum ist es, der uns umgibt. Nicht stille, starre, weiße Wände. Wir sind umgeben von Bewegung, von Licht und Interaktion. >>

Activities

B_TREFF – wir sind alle betroffen!

Universität Mozarteum, Salzburg Orff-Institut für Elementare Musik- und Tanzpädagogik Hochschulinitiative B_TREFF Sara Tolson, Alina Hausmann, Elisabeth Pieper   B_TREFF – wir >>

Activities

Das Kunstmuseum im digitalen Zeitalter – 2020

Das Belvedere Research Center richtete von 9. bis 10. Jänner 2020 die internationale Konferenz Das Kunstmuseum im digitalen Zeitalter – 2020, mit Fokus auf die digitale Transformation in Kunstmuseen >>

Activities

Rückblick W&K-Foren

Das Ziel der Veranstaltungsreihe W&K-Forum des Schwerpunkts Wissenschaft und Kunst besteht darin, dem kontroversiellen Diskurs rund um kultur- und gesellschaftspolitische Fragestellungen in der >>

Activities

Vorschau Wintersemester 2020/21

Der Programmbereich Zeitgenössische Kunst & Kulturproduktion bietet im Wintersemester wieder ein spannendes Angebot an Lehre und öffentlichen Veranstaltungen.   In Lisa Rosenblatts Übung Art >>